DPS Software
Technischer Support: 0800 – 30 00 40Kontakt
SolidSteel parametric: 100% in SOLIDWORKS integriert

SolidSteel parametric ist eine zu 100% in SOLIDWORKS integrierte, parametrische 3D CAD Stahlbaulösung

  • DIE Kombination von Stahlbau mit Anlagen- und Maschinenbau
  • Schnelle und effiziente Erstellung auch komplexer Stahlbaukonstruktionen
  • Automatisierte und normgerechte Konstruktion auch kompliziertester Anschlusstypen
  • Komfortabel und benutzerfreundliche Bedienung

Einen ersten Einblick verschafft Ihnen das folgende Video:

Wichtige Vorteile und Funktionen von SolidSteel Parametric:

    Profilkonstruktion
    Profilauswahl

    SolidSteel parametric für SOLIDWORKS wird mit einer umfangreichen Profilbibliothek ausgeliefert. Diese umfasst sowohl eine Vielzahl an europäischen Profilen, als auch amerikanische Profile gemäß ASTM.
    Selbstverständlich kann die Profilbibliothek um eigene Profile und Profilreihen erweitert werden.

    Profile platzieren

    Die Lage aller Profile kann unabhängig von der Systemlinie verändert werden.

    • Profile können um die Längsachse gedreht werden
    • Profile können parallel zur Systemlinie verschoben werden
    • Versätze können unabhängig von einander sowohl am Ende als auch am Startpunkt der Profile eingestellt werden
    • Start- und Endpunkte der Profile können vertauscht werden

    Profile bearbeiten

    Nach dem Platzieren der Profile, gibt es in SolidSteel parametric für SOLIDWORKS neben den stahlbautypischen Anschlüssen auch verschiedenen Möglichkeiten die Profile aneinander abzuschneiden oder mit Gehrungsschnitten zu versehen. Bei jeder Schnittfunktion kann ein Abstandsmaß angeben werden.

    Ausklinkung

    Ausklinkungen sind eine typische Bearbeitung im Stahlbau und kommen an vielen verschiedenen Einbausituationen vor. Dieser komplexe Schnitttyp ist ab sofort auch mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS möglich. Dabei kann sowohl die Toleranz, als auch die Länge und Höhe der Ausklinkung definiert werden.

    Länge ändern

    Ab sofort können Profile mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS am Start und auch am Endpunkt verlängert oder gekürzt werden. Die Werte werden direkt bei der Erstellung definiert.

    Kopfplatte
    Vorschau

    Wenn stahlbautypische Anschlüsse an spezielle geometrische Situationen angepasst werden müssen, ist es manchmal schwierig nur anhand der Programmeingaben den Überblick zu behalten. Aus diesem Grund haben wir für die Kopfplatten eine Vorschaufunktionalität implementiert. Sie bekommen, was sie sehen.

    Kopfplattentypen

    Mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS stehen Ihnen verschiedene Varianten an Kopfplattenverbindungen zur Verfügung.

    • Einzelne Kopfplatten am Steg
    • Einzelne Kopfplatten am Flansch
    • Doppelte Kopfplatten an Flanschkanten
    • Doppelte Kopfplatten am Gehrungsschnitt
    • Fußplatten

    Intelligente Auswahl

    Für möglichst hohe Effizienz und kurze Auswahllisten, schlägt SolidSteel parametric nur genau die Kopfplattentypen vor, die nach Norm zu den gewählten Profilen passen. In Kombination mit dem übersichtlichen Vorschaumodus kann so schnell die für die Anforderung passende Kopfplattenverbindung gefunden werden.

    Bibliotheken

    Die mitgelieferte Kopfplattenbibliothek beinhaltet biegesteife Kopfplatten für I-Profile gemäß dem Standardwerk "typisierte Anschlüsse im Stahlhochbau". Mehrere Anwender können mit einer geteilten Bibliothek arbeiten, wenn diese auf ein Netzlaufwerk abgelegt wird.

    Rippen
    Platzierung

    Mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS können Rippen komfortabel platziert werden. Die Platzierung kann sowohl an spezifischen Punkten im Profil als auch entlang vorhandener Kanten erfolgen.

    Möglichkeiten

    Es stehen drei verschiedene Ecktypen für die Rippen zur Auswahl. Ebenfalls kann eingestellt werden, ob die Rippe die gesamte Profilbreite einnehmen soll, oder zum Beispiel nur die Hälfte. In beiden Fällen lassen sich alle Abmessungen zusätzlich manuell ändern.

    Rahmenecke
    Schnell & automatisch

    Der Aufwand für die Konstruktion von Rahmenecken mit einer Vielzahl von Einzelteilen wird mit SolidSteel parametric auf wenige Mausklicks reduziert … Profile auswählen, Parameter der Rahmenecke eingeben - fertig!

    Variabel

    Jede Rahmenecke kann in hohem Maße variabel gestaltet werden, egal ob es sich um die äußeren Abmessungen wie Länge oder Höhe handelt oder ob es sich um die Festlegung der verbauten Teile, z.B. Blechdicken oder Kopfplattendetails handelt. Im weiteren Entwicklungsverlauf wird es auch weitere Ausführungsvarianten der Rahmenecken geben.

    Automatik

    Rahmenecken werden mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS vollautomatisch eingebaut und an die ausgewählten Profile angepasst. Auch hier steht die intelligente Kopfplattenauswahl zur Verfügung, welche nur die zu den Profilen passenden Kopfplatten vorschlägt.

    Knotenbleche
    Platzierung

    Knotenbleche können mit SolidSteel parametric mit nur wenigen Klicks erzeugt werden. Dabei wird das Profil entsprechend angepasst, das Knotenblech platziert und das Lochbild im Profil übernommen.

    Änderung

    Manche Änderungen der Stahlkonstruktion bewirken eine Neigungsänderung der Diagonalen und erfordern damit eine komplette Formänderung der Knotenbleche. SolidSteel parametric sorgt auch in solchen Fällen für eine automatische Anpassung der Knotenbleche an die geänderte Situation.

    Stückliste
    Gleichteile

    Wird eine Stückliste mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS erzeugt, kann auf Wunsch eine Gleichteileerkennung gestartet werden. Somit werden geometrisch gleiche Bauteile in der Stückliste nur einmal aufgeführt.

    Update

    Hat sich im Konstruktionsverlauf etwas geändert, kann die Stückliste auf Knopfdruck aktualisiert werden und muss nicht neu erstellt werden. Somit haben Sie als Konstrukteur stets einen aktuellen Überblick.

    Excel Export

    Für nachfolgende Prozesse, kann die Stückliste nach Excel exportiert werden. Dabei stehen Funktionen wie die geometrische Gleichteileerkennung natürlich ebenfalls zur Verfügung.

    Sonstiges
    Bohrungen

    Oftmals werden im Stahlbau Profile nur miteinander verschraubt. Dafür sind entsprechende Bohrungen in den Profilen notwendig. Auch diese Funktion ist jetzt in SolidSteel parametric für SOLIDWORKS verfügbar.

     

    Die Integration in SOLIDWORKS ermöglicht darüber hinaus den Zugriff auf viele weitere Werkzeuge wie zum Beispiel für die Festigkeitsberechnung (Statik), den Anlagen-/Maschinenbau und auch Datenverwaltung. So entsteht eine Lösungsplattform, welche alle Aufgaben in einem Datenmodell und einer Umgebung vereint.

    Weitere Informationen zu SolidSteel parametric anfordern:

    > Datenschutzbestimmungen
    Die erhobenen Daten werden ausschließlich zur gewünschten Kontaktaufnahme verwendet und nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weitergegeben.