DPS Software
Technischer Support: 0800 – 30 00 40Kontakt

Checkliste für eine schnelle Bearbeitung

Benötigte Daten

Um Missverständnisse und Verzögerungen zu vermeiden, halten Sie bei einem Anruf bitte folgende Informationen bereit:

  • SolidWorks Seriennummer
  • Windows Version und Service Pack Nummer z.B. Windows XP Service Pack 2
  • Microsoft Office Version und ggf. Service Release Nummer
  • Zusatzsoftware z.B. Schnittstellen oder Berechnungsprogramme inkl. Version
  • Hardwarekonfiguration u.a. Prozessor, Hauptspeicher, Festplatte, Grafikkarte inkl. Treiberversion Zusatzkomponenten z.B. SpaceNavigator inkl. Treiberversion


Die meisten dieser Daten können Sie, mit dem von SolidWorks zur Verfügung gestellten Rx-Tool, zusammentragen. Das Rx-Tool finden Sie im SolidWorks-Startmenü unter „SOLIDWORKS Werkzeuge".

Problembeschreibung

Bitte schildern Sie außerdem Ihr Problem und die Umstände die es hervorgerufen haben.
Die folgenden Fragen können Ihnen dabei als Leitfaden dienen:

  • Welche Softwareversion setzten Sie ein? z.B. SolidWorks 2009 Service Pack 3.0 In welcher SolidWorks Umgebung tritt das Problem auf? z.B. Teil, Baugruppe oder Zeichnung
  • Worin genau äußert sich das Problem? z.B. Darstellung am Bildschirm oder Wortlaut der Fehlermeldung
  • Welche Arbeitsschritte haben Sie durchgeführt bevor das Problem auftrat?
  • Kann das Problem durch die Wiederholung dieser Arbeitsschritte reproduziert werden?
  • Tritt das Problem nur in einem bestimmten Modell/Zeichnung oder bei allen Modellen/Zeichnungen auf?
  • Tritt das Problem nur bei einem Einzelnen oder bei allen Benutzern auf?
  • Tritt das Problem nur auf einer Einzelnen oder auf allen Arbeitsstationen auf?

  

Daten an DPS senden

Ist das Problem mit verschiedenen Benutzern und auf verschiedenen Arbeitsstationen reproduzierbar, können Sie uns die betroffenen Dateien per E-Mail zusenden. Bitte fügen Sie in Ihre E-Mail folgende Inhalte und Informationen ein:

  • Die betroffene Datei und alle referenzierten Dateien (Modelle zu Zeichnung, Teile zu Baugruppe, evtl. externe Referenzen) möglichst als ZIP-Archiv.
  • SOLIDWORKS Version und Service Pack, mit der die Dateien erstellt wurden
  • Kurze Beschreibung des Fehlers und die Umstände, unter denen dieser auftrat
  • Ggf. die mit dem Rx-Tool erzeugte Problemdokumentation
  • Ggf. Screenshots der Fehlermeldungen
  • Ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen


Sollte die Datenmenge für den E-Mail-Versand zu groß sein, können Sie die Adresse unseres FTP-Servers gern erfragen und uns die Daten auf diesem Weg übermitteln.
Oder Sie schicken eine CD-ROM per Post an:
DPS Hotline, Esslinger Straße 7 in 70771 Leinfelden-Echterdingen.